FAQ

Dies sind die am häufigsten gestellten Fragen.

  1. Mehr über Mailfence
    • Wie bezahlt Mailfence seine Rechnungen?
      Um unsere Rechnungen zu bezahlten, verkauft unser Team White Label-Versionen seiner Software an Universitäten, ISPs und Großunternehmen auf der ganzen Welt.

      Wenn Sie Mailfence mögen, steigen Sie bitte auf einen kostenpflichtigen Pro Plan um, so dass wir Projekte und Organisationen unterstützen können, die für die den Schutz der Privatsquäre im Internet kämpfen. Wir spenden jährlich 15% unserer Einnahmen und unterstützen derzeit die Electronic Frontier Foundation und die European Digital Rights Foundation.
    • Sind meine Daten gesetzlich geschützt?
      Mailfence wird in Belgien betrieben, dort gelten sehr strenge Datenschutzgesetze. Wenn ein Richter allerdings auf Grund des Verdachts illegaler Aktivitäten eine gerichtliche Anordnung erlässt, sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, dieser Anordnung Folge zu leisten. Wir führen einen aktuellen Transparenzbericht mit Warrant Canary-Erklärung , die die Anfragen enthält, die wird erhalten. Falls Sie sich an illegalen Aktivitäten beteiligen möchten, raten wir Ihnen deshalb dringen, unsere Nutzungsbedingungen sorgfältig zu lesen und es sich zweimal zu überlegen, ob Sie sich anmelden.
    • Kann Mailfence meine E-Mails vor Viren und Malware schützen ?
      Wir setzen Virus-Kontrollmechanismen für Anhänge ein und verfolgen sorgfältigen Praktiken, um Spam zu vermeiden. Wir können allerdings nicht die lokalen Daten auf Ihrem Endgerät schützen. Es bleibt in Ihrer Verantwortung, Ihre Endgeräte vor Viren, Malware und Hacker-Attacken zu schützen. (Ein Keylogger könnte Ihren Mailfence Anwendernamen und das Passwort gefährden, etc.).

      Weitere Informationen dazu, was Mailfence tut und nicht tut, um Sie davor zu schützen, finden Sie in der Rubrik Bedrohungsmodell.
  2. Wie sieht es mit dem Geld aus ?
    • Was kostet Mailfence ?
      Die kostenlose Version von Mailfence bietet E-Mail-Privatsphäre für jedermann. Es bietet viele Funktionen, allerdings mit begrenzter Speicherkapazität. Kostenpflichtige Versionen sind ebenfalls verfügbar.
    • Welche Unterschiede bestehen zwischen kostenloser und kostenpflichtiger Version ?
      Unsere kostenpflichtigen Versionen bieten mehr Funktionen und mehr Speicher. Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Preise.
    • Ich möchte zur kostenpflichtigen Version wechseln. Wie führe ich ein Upgrade aus ?
      Bravo! Loggen Sie sich ein und gehen Sie zu 'Einstellungen > Abonnement'. Melden Sie sich an, wenn Sie noch kein kostenloses Benutzerkonto haben.
    • Wie kann ich bezahlen ?
      • Kreditkarte (Visa und Eurocard/Mastercard). Ihr Abo wird automatisch zehn Tage vor Ablauf verlängert.
      • Bitcoins
      • PayPal
      • Überweisung: Kontaktieren Sie den Support für weitere Informationen.
    • Wie sehen Ihre Richtlinien zur Rückerstattung aus ?
      Sie können Mailfence so lange Sie möchten kostenlos benutzen. Damit können Sie das Produkt sorgfältig testen, bevor Sie ein Upgrade durchführen.
    • Ich möchte mein Mailfence Abo beenden. Wie mache ich dies ?
      Senden Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrem Mailfence Benutzernahmen oder Ihrer E-Mail-Adresse und wir setzen Ihr Abo unverzüglich herunter.
    • Was geschieht mit meinem Benutzerkonto, wenn ich es nicht nutze ?
      Wir behalten Benutzerkonten nicht unendlich: Ihre Daten verschwinden, wenn Sie Ihr Konto nicht mehr nutzen. Kostenlose Konten werden nach zwölf Monaten Inaktivität gesperrt und vier Monate später komplett gelöscht. Kostenpflichtige Konten werden so lange nicht gelöscht, so lange sie bezahlt werden.
  3. Wie sieht es mit der Technik aus ?
    • Was sind die technischen Voraussetzungen für die Nutzung von Mailfence ?
      Mailfence ist ‘idiotensicher’: Alles, was Sie benötigen, ist ein Endgerät mit einem aktuellen Webbrowser und Internetzugang. Unsere Dienste sind überall verfügbar, es muss nichts installiert werden.
    • Wie kann ich mein Passwort zurücksetzen?
      Klicken Sie hier. Wir senden Ihnen dann einen Link zum Zurücksetzen des Passworts an Ihre alternative E-Mail-Adresse. Aus diesem Grund fragen wir nach einer alternativen E-Mail-Adresse, wenn Sie sich anmelden.
    • Wie greife ich auf Mailfence von einem mobilen Endgerät zu?
      Besitzer kostenpflichtiger Konten können ActiveSync für iPad, iPhone, Android, Exchange, ... verwenden
      Server: www.mailfence.com
      Benutzername : Ihr Mailfence Benutzername
      Passwort : Ihr Mailfence Passwort
      Domain : (frei lassen)
      SSL : Aktivieren.

      Sie können auch eine Light-Version verwenden, die speziell für mobile Endgeräte entwickelt wurde: https://mailfence.com/m/

      Wir arbeiten bereits an einer dedizierten mobilen App.
    • Kann ich POPS, IMAPS und SMTPS Zugriff nutzen ?
      Besitzer kostenpflichtiger Konten verfügen über POPS, IMAPS und SMTPS-Zugriff. Einstellungen:

      POPS
      Server: pop.mailfence.com
      Benutzer: Ihr Mailfence Benutzername
      Passwort: Ihr Mailfence Passwort
      Port: 995 (SSL)

      IMAPS
      Server: imap.mailfence.com
      Benutzer: Ihr Mailfence Benutzername
      Passwort: Ihr Mailfence Passwort
      Port: 993 (SSL)
      Bitte beachten Sie, dass simultane IMAP-Verbindungen auf maximal 30 Verbindungen begrenzt sind

      SMTPS
      Server: smtp.mailfence.com
      Benutzer: Ihr Mailfence Benutzername
      Passwort: Ihr Mailfence Passwort
      Port: 465 (SSL)
    • Kann ich verschlüsselte Nachrichten an Personen senden, die keine Mailfence-Benutzer sind?
      Ja. Diese können Ihre verschlüsselten Nachrichten lesen und beantworten, nachdem sie ihren privaten OpenPGP Schlüssel verwendet haben. Sie können auch an jedermann digital signierte E-Mail senden.
    • Kann ich mit Mailfence meine Schlüssel verwalten?
      Mailfence gibt seinen Benutzern die volle Kontrolle über die Verwaltung ihrer OpenPGP-Schlüssel über einen integrierten Keystore. Dies erlaubt Ihnen, so ziemlich alle OpenPGP-Verschlüsselungsmaßnahmen ohne Einschränkung durchzuführen. Sie können Ihre bestehenden privaten und öffentlichen Schlüssel importieren, die öffentlichen Schlüssel Ihrer Nachrichtenempfänger importieren und aktualisieren, Widerrufszertifikate erstellen u.v.m.. Sie können sogar Ihr Daten- und Schlüsselpaar jederzeit exportieren und migrieren.
    • Ich verwende Gmail/Hotmail/Ymail, um mit Mailfence-Benutzern zu kommunizieren. Welche Daten stehen meinem E-Mail-Provider und Mailfence über diese Kommunikation zur Verfügung?
      Wenn Sie End-to-End verschlüsselte E-Mails mit Mailfence-Benutzern über ein Plugin/Add-On eines Drittanbieters austauschen (z.B. Mailvelope), wissen Ihr E-Mail-Provider und Mailfence, wann die E-Mails von Ihnen oder an Sie versendet wurden sowie andere Metadaten (von/an E-Mail-Adressen, Nachrichten-Betreffzeilen und E-Mail-Größe, IP-Adressen, etc.).
    • Wie kann ich mein Benutzerkonto von Ymail/Gmail/Hotmail importieren?
    • Kann ich sicher mit Hardcore-PGP-Benutzern kommunizieren?
      Ja, ganz einfach. Lesen Sie diesen Leitfaden auf unsere Webseite für weitere Details. Lesen Sie außerdem Best Practices zur OpenPGP Verschlüsselung
    • Kann ich auf meine verschlüsselten E-Mails zugreifen, ohne Mailfence zu nutzen?
      Ja. Sie können beispielsweise auf Ihre Nachrichten über einen lokalen Client via IMAPS/POPS zugreifen. Sie können Ihre verschlüsselten Schlüssel und Nachrichten außerdem in eine PGP-kompatible Software eines Drittanbieters exportieren und öffnen.
    • Kann ich den Tor Browser verwenden, um auf Mailfence Webmail zuzugreifen?
      Ja. Lesen Sie einfach diesen Blog-Beitrag.
  4. Coole Sachen
    • Kann ich eine kundenspezifische Version von Mailfence erhalten?
      Ja, das ist möglich. Sind Sie ein Unternehmen, ein Verband oder eine öffentliche Einrichtung? Möchten Sie andere Abo-Versionen, Ihr eigenes Logo oder möchten Sie Mailfence nahtlos in Ihr Ökosystem integrieren? Unsere Business-Versionen bieten alle diese Möglichkeiten und noch viel mehr. Kontaktieren Sie einfach unseren Vertrieb () mit einer kurzen Beschreibung Ihrer Anforderungen.
    • Kann ich Alias-Adressen erhalten?
      Ja, Besitzer kostenpflichtiger Konten können bis zu 20 Alias-Adressen einrichten. Sie können sie unter 'Einstellungen > Nachricten > Alias-Adressen' verwalten.
    • Kann ich meinen eigenen Domain-Namen in meiner E-Mail-Adresse verwenden?
      Ja. Wenn Sie ein kostenpflichtiges Konto besitzen, können Sie Ihre eigene Domain statt "@mailfence.com" in Ihrer E-Mail-Adresse verwenden. Wenn Sie noch keine eigene Domain haben, können Sie diese bei einem Registrar bestellen.
    • Wie richte ich Mailfence als E-Mail-Server für meine Domain ein?
      1. Errichten Sie Benutzerkonten
      Mailfence wird der E-Mail-Server für alle E-Mail-Adressen unter Ihrer Domain sein. Aus diesem Grund müssen Sie zuerst ein Mailfence Konto für jeden Anwender unter Ihrer Domain einrichten. Sie können selbst auf Ihrer Domain keine E-Mail-Adressen einrichten

      2. Senden Sie unserem Support die Mailfence Benutzernamen und die entsprechenden E-Mail-Adressen auf Ihrer eigenen Domain. Wir erstellen diese dann für Sie

      3. Erstellen Sie Alias-Adressen
      Für den Fall, dass Sie Alias-Adressen benötigen, erstellen Sie diese selbst. Loggen Sie sich in jeden Account ein und gehen Sie dann zu 'Einstellungen > Nachrichten > Alias-Adressen'.

      4. Bearbeiten Sie Ihre Domain-Einstellungen
      Mit diesem Schritt wird dann Ihr E-Mail-Verkehr an Mailfence gesendet.
      Bearbeiten Sie (oder lassen Sie dies die Firma, bei der Sie Ihre Domain angemeldet haben, dies tun) die "MX Records" (MX = Mail Exchangers) Ihrer Domain wie folgt:

      ihredomain.com MX preference = 10, mail exchanger = smtp1.mailfence.com.
      ihredomain.com MX preference = 10, mail exchanger = smtp2.mailfence.com.

      Ja, beide Einträge sind wichtig – sie garantieren ein gutes Load Balancing und Fail over.

      Ja, der Punkt (".") am Ende beider Zeilen ist auch entscheidend. Ohne ihn sind die MX Records fehlerhaft.

      Wenn Sie neue Einträge erstellt haben, sollten diese sofort verfügbar sein.
      Wenn Sie bestehende DNS-Einträge bearbeitet haben, hängt es von der TTL-Zeit (in der Regel bis zu 24 Stunden) ab, bis die Änderungen wirksam werden.
  5. Mehr Hilfe?
    • Ich habe die ganzen FAQs gelesen, aber ich habe immer noch eine Frage.
      Loggen Sie sich ein und gehen Sie zur Online-Hilfe, die die meisten Themen detailliert abdeckt. Falls Ihre Frage dort nicht beantwortet wird, überraschen Sie uns mit Ihrer Frage via . Da wir keine Bots nutzen sondern lebende Menschen Ihrer Frage beantworten, wird Ihr Problem so schnell wie menschlich möglich gelöst werden.